+++Burgfestspiele 2023 mit "Das Leben ist ein Fest"+++

Liebe Besucher der Burgfestspiele,

wir freuen uns Ihnen das neue Stück "Das Leben ist ein Fest" von Eric Toledano und Olivier Nakache in einer Bühnenfassung von Stephan Eckel bekanntgeben zu dürfen.

Hierzu ein paar Worte unseres Regisseurs Simon Rösch:

Nach dem Riesenerfolg von "Ziemlich beste Freunde" präsentieren die Regisseure und Drehbuchautoren Eric Toledano und Olivier Nakache ein weiteres Mal eine großartige französische Gesellschaftskomödie voller Herz und Humor, unvorhergesehener Wendungen und schreiend komischer Momente!

Kann einem Hochzeitsplaner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt!

Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit im Garten eines herrschaftlichen Landschlosses, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden?

 

+++Aktuelles zu den Aufführungsterminen am 05.und 06.08.22+++

Liebe Besucher der Burgfestspiele Rötteln,

viele von Ihnen sind verunsichert wegen der voraussichtlichen Wetterlage heute Abend und wir werden gerade überschüttet mit Emails ob wir spielen oder nicht. Leider sind wir auch keine Wetterpropheten und können die momentane Lage nur abwarten.

Ab 18.30h entscheidet die Spielleitung ob gespielt wird. Dies können Sie bei unserem Telefondienst ab dieser Uhrzeit erfragen und bitten Sie daher höflichst von Anfragen per Emails abzusehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis 

 

+++Wichtige Fragen rund um die Aufführungstermine+++

Wichtige Fragen rund um Ihre Reservierung und Ihren Besuch bei uns:

1.       Gibt es Bewirtung?

Ja, die Burgschenke „Fräulein Burg“ hat 2022 geöffnet und freut sich auf ihren Besuch!

2.       Was passiert bei Regen?

Wenn es sicher regnet, werden die Karten gar nicht erst verkauft.

Bei Unsicherheit des Wetters entscheidet die Spielleitung in der Regel bis 19Uhr, ob gespielt wird. Erst danach können wir die Karten verkaufen.

3.       Kann man die Karten schon ein paar Tage vorher kaufen, um sie zu verschenken?

Nein. Da wir stark vom Wetter abhängig sind, können wir erst am Aufführungstag ab 18 Uhr die Karten verkaufen. Wenn Sie aber einen Besuch verschenken möchten, so können Sie beim Telefondienst und an der Abendkasse Gutscheine kaufen (Hier müssen Sie den Betrag bitte beim Telefondienst passend zahlen).

4.       Wie sieht es mit Parkplätzen auf der Burg aus?

Es gibt einen öffentlichen Parkplatz. Dieser ist allerdings begrenzt von der Anzahl der Plätze. Planen Sie daher die Zeit für die Parkplatzsuche mit ein.

5.       Ab welchem Alter ist das Stück für Kinder geeignet?

Dies ist abhängig vom Kind. Da das Stück allerdings bis nach 22:30Uhr geht, sollten die Kinder in einem Alter sein, dass sie dies bis zum Schluss durchhalten können. Generell ist das Stück 2022 daher eher für Grundschulkinder geeignet.

6.       Können Hunde mitgebracht werden?

Dies ist abhängig vom Hund und der Größe des Hundes. Wir empfehlen auf alle Fälle Randplätze.

7.       Wie lange geht das Stück und gibt es eine Pause?

Das diesjährige Stück geht bis ca. 22:40 Uhr. Eine Pause ist etwa in der Mitte des Stückes.

8.       Wie viel kostet eine Karte? Gibt es Rabatte?

Bitte entnehmen die die aktuellen Preise unserer Homepage.

9.       Zur Onlinereservierung:

a)      Warum kann man nur bis Donnerstag 19:00Uhr für das Aufführungswochenende online reservieren?

Wir sind dieses Jahr in der Erprobungsphase mit der Onlinereservierung. Um 19:00Uhr am Donnerstag werden die      Karten händisch gesteckt. Dies braucht Zeit. Wir arbeiten aber daran und hoffen, ab 2023 komplett auf ein digitales Kassensystem umstellen zu können.

b)      Warum kann man in der Onlinereservierung keine Kinderpreise/ Ermäßigungen bei den Kartenpreisen anklicken?

Aus den oben genannten Gründen. Wir arbeiten aktuell an der Umstellung und wollen dies Stück für Stück ausprobieren.

10.   Bis wann müssen reservierte Karten abgeholt werden?

Reservierte Karten müssen bis 19:30 Uhr abgeholt werden. Sollten Sie nicht kommen können, so stornieren Sie die Reservierung bitte an den Aufführungstagen beim Telefondienst.

11.   Wie kann ich Mitglied werden?

Wir sind ein ehrenamtlicher Verein. Alle Beteiligten leisten ihren Beitrag ehrenamtlich. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

Wenn Sie unsere Arbeit aktiv unterstützen wollen, so schreiben Sie uns einfach eine Mail.

Wenn Sie Fördermitglied werden wollen, so füllen Sie das Formular auf unserer Homepage aus unter „über uns“ – „Mitglied werden“.

Wir freuen uns über jede Form der Verstärkung.

 

Impressionen von "Tod auf dem Nil"

Erleben Sie an einem angenehmen Abend auf Burg Rötteln wie aus dem Traumschiff ein Albtraumschiff wird. Rätseln und fiebern Sie mit wer für den Tod auf dem Nil in Frage kommt. Wer hat getötet und wer muss gehen? Welcher der Reisenden hütet bis zum Schluss sein finsteres und meuchelndes Geheimnis- man darf gespannt sein.

Und das schreibt die Presse.

Plakat 2022

+++Plakat 2022+++

Seit einiger Zeit kündigt ein großes Plakat den Besuchern der Burg Rötteln die kommende Spielsaison an. Wie auch in den vergangenen Jahren gestaltete Ekkehard Bierl, ebenfalls ein festes Ensemblemitglied der Burgfestspiele, dieses künstlerisch eindrucksvolle Schmuckstück.

 

+++Proben laufen auf Hochtouren+++

+++Neues von den Burgfestspielen zur Saison 2022+++

Rötteln, 30.03.2022
 
Liebe Leserinnen, liebe Leser unserer Hompage.
 
Nun hoffen wir, dass das Warten ein Ende hat und wir sehen schon Licht am Horizont.
Nach so langer Wartezeit können wir kaum glauben, dass wir in dieser Saison 2022
wieder spielen werden. Ganz egal wie, wir spielen. Die Proben haben bereits begonnen,
das Ensemble rund um unseren Regisseur ,Simon Rösch,
steht und alle gehen mit Begeisterung an die Arbeit. Es ist nun tatsächlich der dritte
Anlauf zur Aufführung " Der Tod auf dem Nil" von Agatha Christie, Deutsch von
Michael Raab. Hier dürfen wir Sie vorab schon einmal mit unseren Aufführungsdaten
informieren:
Die Premiere ist am Freitag, 24.06.2022, um 20:15 Uhr auf der Burg Rötteln.
Die weiteren Aufführungen sind dann jeweils Freitag und Samstag bis einschließlich
Samstag , 06.08.2022.  Spielbeginn ist immer um 20:15 Uhr.
 
Karten können für die Aufführungen ab ca. 2 Wochen vor der Premiere bestellt werden.
Telefon : 07621- 57 89 004  oder 07621- 57 89 006. Wir hoffen, dass bis dahin
auch unsere Onlinereservierung über Ticketleo möglich sein wird. Die Informationen hierzu folgen.
 
Wir freuen uns auf die kommende Saison und ihren Besuch.
Ganz herzlich , ihre Burgfestspiele Rötteln, G.Rottmann.

Wir warten, warten, warten,...

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Seiten,
 
nun sind wir schon im November eines zweiten, spielfreien Jahres in der Geschichte
der Burgfestspiele Rötteln in Lörrach Haagen.
Lange haben wir im Frühjahr gewartet und uns die Absage der Spielsaison nicht leicht gemacht. Die Zeiten standen
und stehen heute schon wieder im Zeichen der Pandemie. Wir sind alle sehr
gespannt, was uns die nächsten Monate bringen werden. Zum Schutz der Risikogruppen
innerhalb des Ensembles waren uns die Maßnahmen sehr wichtig und wir haben
nur positive Rückmeldungen erhalten.
In der Zwischenzeit haben wir alle sehr viel gelernt, wie mit dem Thema umzugehen ist und haben uns vorgenommen im kommenden Jahr auf jeden Fall zu spielen. Ob mit wenigen oder mit nur halb belegtem
Zuschauerraum, egal, wir wollen spielen! Wenn wir dann dürfen.
Die Schauspielerinnen und Schauspieler stehen gemeinsam mit unserem Regisseur Simon Rösch bereit.
Die Rechte für die Aufführungen sind für 2021 gesichert und wir hoffen Ihnen damit eine
große Freude machen zu dürfen.
Sie möchten einen schönen Theaterabend unter freiem Himmel erleben, wir möchten die
Spielfreude auf die Bühne bringen: zwei Wünsche, die wir mit in die bevorstehende
Weihnachtszeit nehmen. Wir haben Sie nicht vergessen, ein treues Publikum das immer
wieder den Weg zur Burg findet.
Bleiben Sie gesund, denken Sie an uns und an die angenehme Atmosphäre im Burggarten.
 
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Gilbert Rottmann
im November 2020

+++Burgfestspiele 2020 fallen aus+++

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher der Burgfestspiele Rötteln e.V.,
in Lörrach -Haagen, liebe Theaterfreunde, liebe aktive und passive
Mitgliederinnen und Mitglieder des Vereins.
 
Wer hätte das vor einem halben Jahr gedacht, dass wir in der Geschichte der Burgfestspiele Rötteln
nun schon das zweite Mal innerhalb von zwei Jahren komplett eine Saison absagen müssen. In dem
54 jährigen Bestehen der Bühne auf der Burg Rötteln in Lörrach -Haagen finden in dieser Spielzeit
keine Aufführungen statt. Wir bedauern diese Absage mitteilen zu müssen, doch sehen auch wir ein,
dass die Gesundheit aller Beteiligten im Vordergrund steht.
Wann und in welcher Form kulturelle Veranstaltungen wieder erlaubt sind, können wir zum heutigen
Zeitpunkt nicht wissen, bzw. sind noch nicht bekannt gegeben worden.
Die Proben konnten noch nicht starten und eine Vorlaufzeit bis zur Premier von mindestens drei
Monaten kann dann nicht mehr eingehalten werden. Als Freilichtbühne käme ein Startbeginn dann im
Monat August / September nicht mehr in Frage, da die Abende auf der Burg dann zu kühl werden.
Somit ist ein Saisonbeginn, wie immer Ende Juni, nicht mehr möglich. Es sind viele Kontakte gleichzeitig
zu mehreren Aktiven auf der Bühne nicht möglich, also eine Einhaltung des Abstandes nicht garantiert.
Angefangen von Gruppenproben, Kostümproben und Anpassen der Kostüme, technische Proben mit
Anlegen von Mikrofonen und vielen kleinen Details, die wir insgesamt berücksichtigt haben. Sicherlich gibt
es für viele Dinge Möglichkeiten einen anderen, sicheren Weg zu finden. Das Risiko ist im Gegensatz zum
Aufwand dann aber zu hoch, zu dem wir auch Mitspielerinnen und Mitspieler im Ensemble haben, die zur
Risikogruppe gehören.
Die Aufführungen "Der Tod auf dem Nil" von Agatha Christie, Deutsch von Michael Raab, finden also in
diesem Jahr nicht statt. Wir werden natürlich versuchen die Aufführungsrechte für das kommende Jahr zu
bekommen und würden uns freuen die angefangenen Arbeiten zu einem guten Ende bringen zu können.
 
Die Spielfreude aller Beteiligten, das Engagement aller Aktiven auf, vor und hinter der Bühne ist ungebrochen.
Dies, auch auf Grund Ihrer Besuche der Festspiele und der jahrelangen Treue zu unserem Theater.
Dafür möchten wir uns bedanken und hoffen Sie/ euch auch im nächsten Jahr wieder auf der Burg
begrüssen zu dürfen. Wir freuen uns auf ein Wiederbeleben der kulturellen Veranstaltungen, die wir alle
vermissen.
 
Bleiben Sie gesund und vergessen Sie uns nicht.
Mit freundlichen Grüssen Ihr
Gilbert Rottmann.
Erster Vorsitzender der Burgfestspiele Rötteln.

++Das neue Stück für die Saison 2020 steht nun fest++

Werte Zuschauer der Burgfestspiele Rötteln,
 
in der kommenden Spielzeit führen die Burgfestspiele unter der Regie von Simon Rösch
folgendes Stück auf :
 
              "TOD AUF DEM NIL"
                       von Agatha Christie
                                   Deutsch von Michael Raab
 
Spielzeit : 26.06.2020 bis 08.08.2020,
jeweils Freitag und Samstag um 20:15 Uhr.
 
Zum Inhalt :
 
Kay Ridgeway führt ein glückliches Leben, gesegnet mit Schönheit, gekrönt mit enormen Reichtum.
Das i-Tüpfelchen soll nun ein neuer Ehemann sein. Mit ihm geht sie auf Hochzeitsreise auf den Nil.
Doch die Idylle an Bord des Raddampfers wird jäh durch einen brutalen, schockierenden Mord
zunichte gemacht. Die Spannung steigt, als offenbar wird, dass viele der Mitreisenden ein Motiv
für das Verbrechen haben könnten............
 
Offizielle Kurz-Biographie von Agatha Christie :
 
Agatha Christie ist weltweit als die " Queen of Crime" bekannt. Auf Englisch wurden von ihren Büchern
über eine Milliarde Exemplare verkauft, eine weitere Milliarde in Form von Übersetzungen. Sie ist die 
populärste Autorin aller Zeiten und lief in zahlreichen Sprachen sogar der Bibel und Shakespeare den
Rang ab. Sie schrieb 80 Kriminalromane und Sammlungen von Kurzgeschichten, 19 Stücke sowie sechs
Romane unter dem Pseudonym May Westmacott.
Agatha Christies erster Roman " Das fehlende Glied in der Kette " entstand gegen Ende des Ersten Welt-
kriegs, in dessen Verlauf sie als Krankenschwester und Apothekerin arbeitete. In diesem Werk erfand sie
Hercule Poirot, den kleinen belgischen Detektiv, der zum bekanntesten fiktiven Ermittler seit Sherlock
Holmes werden sollte. Der Band erschien 1920 im Verlag "The Bodley Head".
Sie schrieb ein Buch pro Jahr und 1926 ihr erstes Meisterwerk "Alibi". Es war ihre erste bei Collins
erschienene Veröffentlichung und stand am Beginn einer Beziehung zwischen Autorin und Verlag, die
50 Jahre lang und für über 70 Bücher anhielt. "Alibi" war auch der erste dramatisierte Christie-Roman
und lief mit Erfolg im Londoner West End.
"Die Mausefalle", ihr erfolgreichstes Stück überhaupt, kam 1952 zur Uraufführung und ist das am längsten
laufende Werk der Theatergeschichte .
Agatha Christie wurde 1971 der Titel "Dame" verliehen. Sie starb 1976.
 
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Burg Rötteln.
Ihr Gilbert Rottmann
Erster Vorsitzender.
 

Ende der Spielsaison 2019

Werte Besucher der Burgfestspiele Rötteln,

die Spielsaison 2019 ist vorbei. Wir freuen uns aber Sie wieder 2020 bei den Burgfestspielen begrüssen zu dürfen.

Ehrenvorsitzender Dr. Erhard Richter ist tot

Dr. Erhard Richter

Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden Dr. Erhard Richter für den sich der Vorhang des Lebens ein letztes Mal geschlossen hat.

Herr Dr. Richter war einer der führenden Gründer der Burgfestspiele Rötteln e.V. in Lörrach. Seit 1966 war er Geist, Motor und Förderer der Schauspielaufführungen auf der Burg. Seine jahrelange, unermüdliche Tätigkeit als Autor, Vorsitzender und Regisseur wird in die Geschichte des Vereins mit großem Dank eingehen. Gute Erinnerungen, gepaart mit Anekdoten und hoch geschätzter Anerkennung werden uns niemals verloren gehen. Seiner Frau und der gesamten Trauerfamilie gilt unser Anteilnahme.

"Von Verdiensten die wir zu schätzen wissen, haben wir den Keim in uns"

                                                                                         (Goethe)

Hinter den Kulissen

Schon weit vor der eigentlichen Spielzeit sind unsere "guten Geister" hinter den Kulissen auf Burg Rötteln tätig. Neben Technik, Garderobe, Kassendienst und Bühnenhelfern werden die Damen der Maske jede Saison vor neue Herausforderungen gestellt. Passt der Lippenstift zum Kleid, hält der Bart bei Temperaturen von über 30 Grad, wer muß in der Pause oder gar während des Spiels nachgeschminkt werden? Stress pur, aber unsere Maske erledigt das mit gewohnter Souveränität. Aber überzeugen Sie sich doch einfach selbst...

Die Damen der Maske: (vl) Klara Walliser, Anna Wendel und Corinna Vierthaler

Plakat 2019

Seit einiger Zeit kündigt ein großes Plakat den Besuchern der Burg Rötteln die kommende Spielsaison an. Wie auch in den vergangenen Jahren gestaltete Ekkehard Bierl, ebenfalls ein festes Ensemblemitglied der Burgfestspiele, dieses künstlerisch eindrucksvolle Schmuckstück.

 

Impressionen von "Ein idealer Gatte"

Zur Einstimmung auf die neue Saison finden Sie hier einige Bilder welche an der Generalprobe entstanden.
Viel Spass beim Betrachten.
Hier geht es zur Kartenreservierung.
Die Kritiken zum aktuellen Stück finden Sie hier

Sonntags finden keine Aufführungen statt.

Leider hat sich bei der Gestaltung der Werbebanner an den Ortseingängen von Lörrach ein Fehler eingeschlichen. Dort werden auf Sonntagsaufführungen (24. und 31.Juli 2017) hingewiesen.

Sonntagsaufführungen werden dieses Jahr nur unter besonderen Umständen kurzfristig eingeplant. Bitte verfolgen Sie hierzu die örtliche Presse sowie Hinweise auf dieser Homepage.

In der Regel finden somit keine Aufführungen am Sonntag statt.

Die regulären Aufführungstermine finden sie hier.

Erste Sonntagsprobe 2017

Seit einiger Zeit herrscht reges Treiben auf der Bühne der Burgfestspiele Rötteln. So fand am vergangenen Sonntag, dem 24.05.,  zum ersten Mal in dieser Saison die legendäre Sonntagsprobe statt. Bei Temperaturen weit über der 30 Grad Marke wurde den Schauspielern und der Maskenbildnerin einiges abverlangt, den die Bruchsteinmauern der Burg verwandeln diesen in einen Brutofen. Dennoch war Regisseur Simon Rösch mit dem Resultat dieses Probensonntags zufrieden. Vielleicht haben sie ja auch mal die Gelegenheit und können bei einem Besuch auf Burg Rötteln die Schauspieler beim Proben zu beobachten. Dennoch würden wir uns freuen Sie dieses Jahr im Publikum begrüssen zu dürfen.

Unser Plakat der Saison 2017

Seit einiger Zeit kündigt ein großes Plakat den Besuchern der Burg Rötteln die kommende Spielsaison an. Wie auch in den vergangenen Jahren gestaltete Ekkehard Bierl, ebenfalls ein festes Ensemblemitglied der Burgfestspiele, dieses künstlerisch eindrucksvolle Schmuckstück.
 

 

 

Premiere des Stückes "Ein idealer Gatte"

Die Premiere des Stückes "Ein idealer Gatte" von Oskar Wilde findet am 23.06.2017 statt. Weitere Aufführungstermine finden sie hier.

Ein "alter" Bekannter auf Burg Rötteln - Regisseur Simon Rösch

In der Saison 1997 stand der Regisseur Simon Rösch zum ersten Mal als Schauspieler auf  der Theaterbühne der Burgfestspiele Rötteln. Nach der Saison 2008, in der Simon Rösch den jungen Peer Gynt verkörperte, spielte er vor allem Theatertourneen im gesamten deutschsprachigen Raum ("Drei Männer im Schnee", "Verwandte sind auch Menschen", "Der unerwartete Gast" usw.), unter anderem an der Seite von Rainer Hunold und Michael Kausch. Außerdem wurde er für Fernseh- und Filmproduktionen engagiert (z. B. die Hauptrolle im Kurzfilm „Alone“, der in den USA den „Best of Fest Award“ erhielt). Im Jahr 2012 produzierte und inszenierte Simon Rösch die Komödie „Die Maus“ mit der er verschiedene Bühnen im südbadischen Raum bespielte. „Ein idealer Gatte“ ist seine zweite Regiearbeit

Mehr Infos über Simon Rösch unter:  www.actor-simon-roesch.de

Burgfestspiele 2017: "Ein idealer Gatte" von Oskar Wilde

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das neue Stück für die diesjährige Spielsaison nun feststeht. Lesen sie eine kurze Zusammenfassung von unserem neuen Regisseur Simon Rösch.

Ein idealer Gatte von Oskar Wilde

Eine Komödie, eine Gesellschaftssatire, ein Politthriller, eine Liebesgeschichte! All diese Umschreibungen sind für das Stück „Eine idealer Gatte“ zutreffend. Oscar Wilde beschreibt in seiner unnachahmlich scharfzüngigen Art und Weise eine politische Intrige im London des zu Ende gehenden 19. Jahrhunderts.
Sir Robert Chiltern, eine der politischen Hoffnungen Englands - aufgrund seiner scheinbar weißen Weste und seinen moralisch hochstehenden Ansprüchen nicht nur von seiner Ehefrau sehr verehrt - wird durch das Auftauchen Lady Chevelys mit dem betrügerischen Beginn seiner Karriere konfrontiert. Lady Chevely verlangt gegenüber dem englischen Parlament eine geschönte Darstellung eines höchstumstrittenen Projekts, andernfalls veröffentlicht sie einen Brief, der den betrügerischen Karrierestart Robert Chilterns beweist. In seiner Not wendet sich Robert Chiltern an seinen besten Freund Lord Goring, ein Lebemann und Dandy, der zu einem früheren Zeitpunkt wenige Tage mit Lady Chevely verlobt war. Aufgrund eines Zufalls ergibt sich ein Plan, der den Machenschaften von Lady Chevely etwas entgegenzusetzen weiß.
Liest man heute Oscar Wilde bekommt man unweigerlich den Eindruck, dass dieser seiner Zeit weit voraus war.  Seine Themen und sein Stil sind so modern, dass man sich beim Lesen oft die Augen reibt, weil man es einerseits kaum für möglich hält, dass sich gesellschaftlich so wenig verändert hat und andererseits weil seine Texte heute noch in modernen satirischen Filmkomödien problemlos auf höchstem Niveau funktionieren würden. Bei so viel Modernität ist es somit für die Inszenierung nicht notwendig, das Stück ins Heute zu versetzen, um seine Aktualität deutlich zu machen. Man kann also in den Kleidern und Ausstattungen dieser Epoche schwelgen, ohne dabei den Inhalt des Stückes zu vergessen.
Für die Schauspieler ist das Stück eine große Herausforderung, denn die Leichtigkeit mit der Oscar Wilde seine Pointen aus dem Ärmel schüttelt und Intrigen spinnt verlangt auch eine enorme Leichtigkeit im Spiel. Und jeder weiß: Alles was leicht aussehen soll erfordert ein tiefes Verständnis für das was man tut und viel Übung. Gemixt mit viel Spielfreude, die nie zu kurz kommen darf, beschert man dem Publikum einen unterhaltsamen, aber nicht seichten Theaterabend.

In diesem Sinne: Viel Vergnügen!

50 Jahre Burgfestspiele- ein Bilderbogen

Anfang Dezember 2016 wurde die Gründung des Vereins der Burgfestspiele Rötteln gebührend gefeiert. Unterhalb des Röttler Schlosses in der alten Halle zu Haagen fand ein entsprechender Festakt statt. Über Einzelheiten dieses runden Geburtstages lesen sie bitte hier.
Hier jetzt ein paar Eindrücke des gelungenen Abends und ein Prosit auf die nächsten 50 Jahre.

 

Erste Bilder von den Proben

So langsam geht es der Premiere am kommenden Freitag (24.06.2016) entgegen. Nahezu jeden Abend finden derzeit die Proben statt. Stimmt das Licht, passt der Ton oder benötigt das ein oder andere Kostüm noch eine kleine Verbesserung. Alles fiebert der heissersehnten Premiere entgegen. Auch werden täglich, so wurde mir aus Schauspielerkreisen mitgeteilt, mehrmals diverse Wetterberichte studiert um auszuschliessen das es an den Aufführungsterminen regnet. Aber die Tendenzen stehen nicht schlecht und wir hoffen Sie diese Saison auf Burg Rötteln begrüssen zu dürfen

Sonntagsprobe

Seit einiger Zeit herrscht reges Treiben auf der Bühne der Burgfestspiele Rötteln. Laufen doch seit Anfang des Jahres die Proben für das neue Stück. Zunächst finden diese im Proberaum statt. Doch wenn die Abende länger werden, wird natürlich auf der Freilichtbühne geprobt. Nicht nur der Regisseur und die Schauspieler sind aktiv, auch die Bühnenbildner, die Techniker, die Inspizientin, die Masken-und Kostümbildnerinnen sind in ihrem Element. Gibt es doch bis zum entgültigen Beginn der Schauspielsaison noch einiges zu bewerkstelligen.

Walter Huber wurde 90

Vergangene Woche feierte Walter Huber seinen 90 Geburtstag. Seit einigen Jahren gehört Walter zum festen Schauspielensemble der Burgfestspiele und spielt jedes Jahr souverän seine Rollen. Auch durch seine ruhige und ausgeglichene Art ist Walter ein sehr geschätzter Kollege.

Walter, wir wünschen dir alles Gute, vor allem Gesundheit und weiterhin viel Freude an der Schauspielerei.

Unsere Make-up-Künstlerinnen

Selbstverständlich gehört zu einem gelungenen Schauspiel auch eine entsprechende Maske. Ob dezent oder übertrieben, das entsprechende "Styling" der Schauspieler stellt unsere Maskenbildnerin immer wieder vor neue Herausvorderungen. Oftmals ist es auch ein Wettrennen gegen die Zeit, vor allem gegen die Temperaturen. Sommerliche Temperaturen, aber auch das Licht der leistungsstarken Scheinwerfer lassen manchmal den gekonnt geschminkten Schauspieler nach einiger Zeit wieder blass aussehen. Dann ist wieder der Einsatz von Corinna Vierthaler (Mitte) gefragt, die seit Jahren mit ihrem Team den Schauspielern der Burgfestspielen das nötige Finish verleiht.

Corinna Di Pasquale (Mitte)

Plakat 2016

Seit einiger Zeit kündigt ein großes Plakat den Besuchern der Burg Rötteln die kommende Spielsaison an. Wie auch in den vergangenen Jahren gestaltete Ekkehard Bierl, ebenfalls ein festes Ensemblemitglied der Burgfestspiele, dieses künstlerisch eindrucksvolle Schmuckstück.

 

Burgfestspiele spielen Molière "Der eingebildete Kranke".

Werte Besucher der Burgfestspiele Rötteln,

nach Beendigung der erfolgreichen Spielsaison 2015 begannen für uns die Planungen für die Saison 2016. Begehen wir doch dieses Jahr das fünfzigjährige Jubiläum unseres Vereins.

Für diese "Jubiläum-Saison" wird das Stück "Der eingebildete Kranke" von Molière unter der Regie von Tom Müller auf Rötteln aufgeführt.

Hierzu, kurz und knapp, ein paar Worte von Regisseur Tom Müller zur bevorstehenden Inszenierung:

Die Molière-Komödie schlechthin!

Seit bald 350 Jahren begeistert sie die Menschen mit Witz, Intelligenz, Emotionen und respektloser Frechheit.

Was Sie im Sommer 2016 erwartet:

ein hinreißendes Theatererlebnis für Auge, Ohr, Hirn und Zwerchfell

Was das Theater-Team bis dahin erwartet:

anstrengende Proben, lustige Proben, erfüllende Proben!

 

Premiere: 24.06.2016

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Burgfestspiele Rötteln